Reisen nach Burma .

Reisen nach Burma

Entdecken Sie Myanmar, das ehemalige Burma mit dem atemberaubenden Pagodenfeld in Bagan, traditionelle Dörfer, die spektakulären Einbeinruderer am Inle See und natürlich die weltberühmte Shwedagon Pagode in Yangon.

Einen bleibenden Eindruck hinterlassen bei Myanmar Reisen immer die Menschen, die die Reisenden mit offen Armen empfangen und eine enorme Herzlichkeit versprühen, die in Asien seinesgleichen sucht.

Burma-Reisen ansehen Burma Informationen

Die schönsten Myanmar-Reisen

Wir möchten Ihnen mit unseren Angeboten zu Myanmar Reisen, vom Reiseveranstalter Dao Travel, die wechselvolle Geschichte dieses Vielvölkerstaates näherbringen und Ihnen sowohl die kulturellen Highlights als auch die vielfältigen Naturschönheiten zeigen. Daneben erfahren Sie auch vieles über den Alltag, der tief in den Buddhismus verwurzelten Burmesen.

PRIVATREISE HÖHEPUNKTE MYANMARS

12 Tage Privatreisen
Höhepunkte eines beeindruckeden Landes. Genießen Sie die vorbeiziehende Landschaft auf einer Bootsfahrt von Mandalay nach Bagan.
weitere Informationen

PRIVATREISE MYANMAR – DAS GOLDENE LAND

16 Tage Privatreisen
Erleben Sie das Pagodenfeld von Bagan, die alte Königsstadt Mandalay sowie die faszinierenden Einbeinruderer vom Inle See.
weitere Informationen

PRIVATREISE MYANMAR – KULTUR UND STRAND

14 Tage Privatreisen
Erleben Sie die Höhepunkte eines beeindruckenden Landes und genießen Sie ein paar freie Tage am weißen Strand von Ngapali.
weitere Informationen

PRIVATREISE MYANMAR-LAND DER GOLDENEN PAGODEN

14 Tage Privatreisen
Erleben Sie eines der ursprünlichsten Länder Südostasiens. Entdecken Sie die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte des Landes.
weitere Informationen

Alle Reisen nach Myanmar auf DAO Travel ansehen

Alle Burma-Reisen ansehen

Burma Reisen

Langsam öffnet sich Myanmar mehr und mehr dem Tourismus. Unter Asienfans gelten Myanmar Reisen noch als Geheimtipp auch wenn die Zahl der Reisenden jedes Jahr steigt, denn im Land der Goldenen Pagoden findet man noch Ursprünglichkeit und Authentizität. Entdecken Sie das ehemalige Burma mit dem atemberaubenden Pagodenfeld in Bagan, traditionellen Dörfern, die spektakulären Einbeinruderer an Inle See, dem Goldenen Felsen und natürlich die weltberühmte Shwedagon Pagode in Yangon.

Republik der Union Myanmar

 

Amtssprache : Birmanisch
Hauptstadt : Naypyidaw
Staatsform : Republik
Regierungssystem : parlamentarische Demokratie mit parlamentsgebundener Exekutivgewalt
Fläche : 676.578 km²
Einwohnerzahl : 53.370.609 (Schätzung 2017)
Bevölkerungsdichte : 82 Einwohner pro km²
Währung : Kyat (MMK)
Unabhängigkeit : 4. Januar 1948 (vom Vereinigten Königreich)
Zeitzone : UTC+6:30
Kfz-Kennzeichen : MYA
Telefonvorwahl : +95

Myanmar Reise Infos

Myanmar ist etwa doppelt so groß wie Deutschland. Es wird begrenzt durch den Golf von Bengalen und sechs Nachbarstaaten, Indien, Bangladesch, Laos, China , Tibet und Thailand. Die Küstenlinie beträgt 2228 km.

Einreise und Visum

Visumspflicht für alle Besucher Myanmars • Touristenvisa im Regelfall 3 Monate nach Erstellung gültig • maximale Aufenthaltsdauer 28 Tage • Visa Beantragung bei der Botschaft oder online

Elektrizität

220/230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz; Stromversorgung außerhalb der Großstädte unregelmäßig • vorrangig Steckdosen für drei Rundstifte oder einen Rundstift und zwei Flachstifte • Mitnahme eines Adapters Typ TUK, RJ11 empfehlenswert

Essen und Trinken

Empfehlung: außerhalb der Hotels essen, gute Mahlzeit inkl. Getränk in Abhängigkeit von Ort für ca. Euro 6,- pro Person • Die burmesische Küche bietet eine Vielzahl kräftig gewürzter Gerichte. Typische burmesische Gerichte sind Mohinga (Nudelsuppe mit Fischeinlage), Hingyo (klare Gemüsesuppe) und Kaukswe (Hühnchen und Nudeln in Kokosnussmilch). • Zum Essen werden Wasser oder Tee gereicht, jedoch erfreuen sich Bier oder Erfrischungsgetränke heutzutage wachsender Beliebtheit.

Feiertage

Myanmar gilt als das „Land der Festivals, hier eine kleine Auswahl • Januar/ Februar: Ananda Fest (Ananada-Pagode in Bagan) • Februar: Pindaya Höhlen Festival • Februar/ März: Shwedagon Pagode Festival (wichtigstes Pagodenfest des Landes) • April/ Mai: Vollmond von Kason (landesweite Feiern zum Geburtstag Buddhas) • April/Mai: Thingyan (Wasserfest, Beginn des neuen Jahres) • Juli/ August: Vollmond von Wagaung (Beginn der buddhistischen Fastenzeit) • September/ Oktober: Vollmond von Thadingyut (Ende der buddhistischen Fastenzeit) • September/ Oktober: Inlay Paung Daw Oo Fest (auf dem Inle See mit Bootrennen) • Oktober/ November: Vollmond von Tazaungmon (Vollmondfest in der Shwezigon Pagode in Bagan mit Lichterprozession)

Geld / Umtausch

In Myanmar ausschließlich mit Kyat zahlen. Dollar und zum Teil auch Euro können Sie in offizielle Wechselstuben in Kyat tauschen.
WICHTIG: In Myanmar können Sie nur begrenzt Geld abzuheben. Kreditkarten werden häufig nicht akzeptiert oder nur gegen hohe Gebühren. Bitte nehmen Sie ausreichend Bargeld mit. Bitte achten Sie dabei auf neue und saubere Euro- & USD-Scheine. Die Seriennummer der US Dollar sollte nicht mit CB beginnen, da diese in Myanmar häufig gefälscht wurden und deshalb nicht akzeptiert werden. 

Wechselkurs: 1 Euro = 1.819 Kyat (Stand Oktober 2018).

ATM – Automaten

Barabhebungen mit Kredit- oder EC- (Cirrus- oder Maestro-) Karten sind neuerdings an zahlreichen ATM-Automaten (C-B-Bank und andere Banken) landesweit möglich. Die ATM Automaten befinden sich an vielen Supermärkten mit internationalem Warenangebot (z.B. „City Mart“), größeren Hotels, internationalen Flughäfen und Touristenmärkten. Z.Zt. maximale Summe: 300.000 Kyats (= ca. 200 Euro) pro Tag. Es werden nur Kreditkarten der Fa. MASTERCARD und VISA (jeweils mit Geheimzahl) akzeptiert. EC-Karten (Maestro- /Cirruskarten) sollten vor Reiseantritt darauf geprüft werden, ob sie in Myanmar einsetzbar sind. Nicht alle Banken haben ihre EC Karten für Myanmar freigeschaltet.

Gesundheit

Impfungen für Einreise nach Myanmar nicht vorgeschrieben • übliche Impfungen für Reisen in Tropengebiete empfehlenswert: Typhus, Hepatitis A und B, Tetanus, Polio, Cholera, Japanische Enzephalitis; Wenden Sie sich vor einer Reise an Ihren Hausarzt oder einen Tropenarzt, um sich hinsichtlich notwendiger Impfungen medizinisch beraten zu lassen. •  empfehlenswert Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Reiserückholversicherung

Klima

Beste Reisezeit: Ende Oktober bis Februar • Juni – Oktober: Regenzeit, 20 – 30 Grad Celsius • Oktober – Februar: Trockenzeit, 15 – 25 Grad Celsius • März – Mai: Trockenzeit, 30 – 40 Grad Celsius • Häufig starke regionale Unterschiede in Temperatur und Niederschlag

Landestypische Gebräuche und Verhaltensregeln

starke Emotionen wie Ärger oder Ungeduld zeigen, gilt als unhöflich; Ruhe und Gelassenheit bewahren • mit Zeigefinger auf andere Leute oder Gegenstände zu zeigen, gilt als unhöflich • mit der ganzen Hand und dabei den Handflächen nach unten winken, um Aufmerksamkeit zu bekommen • Kopf niemals berühren, da als heiliges Körperteil angesehen • nie jemandem die Füße entgegenstrecken • den Sitten gemäß kleiden und Schultern bedecken, Beinkleidung mindestens bis zu den Knien • vor dem Betreten eines Tempels oder privater Wohnräume Schuhe am Eingang ausziehen • immer um Erlaubnis fragen, bevor man Menschen fotografiert • keine militärischen Einrichtungen, Uniformierten sowie strategisch bedeutende Infrastruktureinrichtungen wie Brücken fotografieren

Sprache

offizielle Amtssprache Birmanisch/Burmesisch • aufgrund der Vielzahl ethnischer Minderheiten neben der Landessprache noch 100 weitere Sprachen und Dialekte • Englisch als wichtige Fremdsprache, wird in touristisch gut erschlossenen Städten und Gebieten meist gesprochen

Zeitverschiebung

europäische Winterzeit: MEZ + 5,5 Stunden • europäische Sommerzeit: MEZ + 4,5 Stunden

 

Myanmar , Burma oder Birma

Das südostasiatische Land hat verschiedene Namen: Myanmar, Burma oder Birma.  Mitte 1989 änderte die Militärregierung den Landesnamen in Union Myanmar um.  In Deutschland wurde bis dahin der Name Birma verwendet. Im englischsprachigen Raum wurde die ehemalige britische Kronkolonie, Burma genannt.

Der Name Myanmar ist allerdings auch ein Politikum. Da der Name von der Militärregierung eingeführt wurde, wird er von oppositionellen Gruppen nicht benutzt. Sie sagen weiterhin Burma. Die Militärs wiederum haben den Namen geändert, da Burma von den damaligen Kolonialherren eingeführt wurde.

Auch in einigen anderen Länder wird aus Protest gegen die Militärregierung weiter der der Name Burma benutzt. Die deutsche Regierung benutzt den Namen Myanmar.

Privatreisen oder Gruppenreisen nach Burma

Gruppenreisen nach Myanmar

Bei einer Gruppenreise reisen Sie mit anderen Teilnehmer und einem Reiseleiter. Die Reisetermine und die Reiseroute sind vorgegeben und können von Ihnen nicht geändert werden. Eine individuelle Verlängerung am Anfang oder Ende der Reise ist meistens auf Anfrage möglich.

Privatreisen nach Myanmar

Bei einer Privatreise können Sie die Reise ganz individuell nach Ihren Wünschen zusammenstellen oder eine bereits ausgearbeitete Reise buchen. Sie reisen dann nur mit den von Ihnen angemeldeten Personen, einem Reiseleiter und einem Fahrer. Hier können Sie auch vor Ort noch kleinere Änderungen vornehmen z.B. wenn Sie mal keine Lust haben noch weitere Tempel zu sehen. Auch spontane Fotostopps sind meistens möglich. Somit sind Sie bei einer Privatreise nach Myanmar viel flexibler oder können die Reise an einem besonderen Thema ausrichten.

Das Beste an den Reisen nach Burma

Die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten auf einer Burma Reise.

Yangon: Shwedagon Pagode, Sule Pagode, Altstadt, Kolonialbauten, Kandawgyi See

Mandalay: Königspalast, Mandalay Hill, Mahamuni Pagode, Klöster und Kunsthandwerk

Bagan: Pagodenfeld mit über 2200 Pagoden, Mount Popa

Inle See: Schwimmende Gärten, Einbeinruderer, Holzkloster Shwe Yan Kyaung,

Amarapura: U-Bein Brücke, längste Teakholzbrücke der Welt

Kyaikhtiyo: Goldener Felsen

Kalaw: Ehemaliger englischer Luftkurort in den Shanbergen

Ngapali: Der Badeort in Myanmar mit einem 7 km langen Sandstrand mit guten Infrastruktur

Myeik-Archipel: Kaum erschlossenes Inselparadies ganz im Süden mit über 4000 unbewohnten Inseln

Höhepunkt 1 Goldener Felsen

Der Goldene Felsen von Kyaikhtiyo ist einer der heiligsten Ort von Myanmar. Über einem 1100 m tiefen Abgrund scheint der vergoldete Felsen mit der Stupa geradezu zu schweben.

Höhepunkt 2 Bagan

Die einmalige Pagodenlandschaft von Bagan bezaubert mit seinen 2.200 Pagoden und seiner direkten Lage am Irrawaddy Fluss.

Höhepunkt 3 Shwedagon Pagode

Die Shwedogon-Pagode mit ihrer 100 m hohen, vergoldeten und mit Edelsteine verzierten Stupa, ist für viele der Höhepunkt ihrer Myanmar Reise.

Höhepunkt 4 Inle See

Der Inle See ist vorallem durch seine schwimmenden Gärten und die Einbeinruderer bekannt. Die Intha "die Menchen von See" sind die größte Ethnie die um den See wohnt.

Familienreisen nach Asien

Bei Familienreisen können Sie mit Ihren Kindern unbeschwert in den Urlaub starten. Denn hier sind Sie unter Gleichgesinnten. Kinder können ihren Freunden nach der Reise vom Besteigen der chinesischen Großen Mauer oder vom Elefanten in Laos erzählen. Wenn sich der Glanz der goldenen Pagoden im Leuchten der Kinderaugen spiegelt, dann haben auch die Eltern einen neuen Zugang zur Wirkung der Tempelanlagen durch die Jahrhunderte.

Familienreisen ansehen

FAQs - Die wichtigsten Fragen zum Thema Burma

Hier haben wir Ihnen die am häufigsten gestellt Fragen und die Antworten aufgelistet, die zu Myanmar Reisen gestellt werden. Gerne beantworten wir auch Ihre ganz persönlichen Fragen.

Was ist eine Privatreise?

Privatreise bedeutet, dass Sie die Reise ausschließlich mit den Menschen unternehmen, mit denen Sie die Reise zusammen buchen. Vor Ort stehen Ihnen private Reiseleiter und Fahrer zur Verfügung. Alle Besichtigungen und Fahrten unternehmen Sie allein. Ausnahmen dabei bilden Schiff- und Zugfahrten sowie Fahrten mit dem öffentlichen Bus

Welche Impfungen sind für meine Reise nach Ost- und Südostasien notwendig?

Impfungen sind bei einer Anreise aus Europa nicht vorgeschrieben. Empfohlen wird eine Auffrischung des Polio- und Tetanus-Schutzes als auch Hepatitis A und B Impfungen. Vor Ihrer Reise sollten Sie sich auf jeden Fall mit Ihren Hausarzt oder einen Tropenarzt in Verbindung setzen, um sich hinsichtlich notwendiger Impfungen medizinisch beraten zu lassen.

Benötige ich ein Visum für Myanmar ?

Für Myanmar müssen Sie sich die Visa im Voraus organisieren. Entweder über die Botschaft oder online. Die Visa können jedoch selbstverständlich auch im Voraus über Ihren Reiseveranstalter organisiert werden.

Soll ich Trinkgelder geben ?

Trinkgelder sind inzwischen auch in Asien überall üblich und werden von Angestellten in Hotels und Restaurants sowie von Reiseleitern gern angenommen. Grundsätzlich sollte sich die Höhe Ihres Trinkgeldes an Ihrer Zufriedenheit mit dem Service orientieren.

Magazin

Burmesisches Make-Up - Die Thanaka-Paste wird von allen benutzt, egal ob Mann oder Frau. Sie dient nicht nur… mehr